Die letzten Novemberwochen waren für mich ein Lebensabschnitt, in dem ich die Bedeutung der Zitate „Das Leben besteht aus Höhen und Tiefen“ und „Auf Regen folgt Sonnenschein“ wirklich spürte.

Als Leiterin des Ärzteteams, habe ich mich in den Monaten zuvor, mit ganzem Herzen auf die Ankunft der neuen Ärzte vorbereitet. Ich war wirklich aufgeregt und konnte den Tag, an dem sie anfangen würden, kaum erwarten. Mirindra und ich erstellten ein Willkommens-Büchlein (Bild unten). Ein Leitfaden, um den neuen Ärzten den Start bei AiNA soa zu vereinfachen. Ich war schon sehr gespannt darauf zu erfahren, ob das neue von uns geschaffene Hilfsmittel nützlich sein würde.

Willkommens-Büchlein

Mit Freude haben wir Mitte November die drei neuen Ärzte – Tojo, Ny Ony und Tsito (Bilder unten) – empfangen. Wir starteten mit einer Vorstellungsrunde. Darauf vermittelte ihnen die Personalverantwortliche einige Informationen. Anknüpfend übernahm ich die Leitung, um ihnen einen Überblick über ihre Aufgaben im Ärzteteam zu geben. Ich war mit diesem ersten Tag sehr zufrieden, da er wie erwartet gut verlief. Erfreulicherweise war das von uns erstellte Willkommens-Büchlein sehr hilfreich. Es war ein freudiger Tag!

Was am Tag danach geschah, war unerwartet. Nach acht Monaten verlor meine Mutter im Alter von 59 Jahren den Kampf gegen ihre Krankheit. Wir haben nie aufgehört zu glauben, dass sie sich von ihrer Krankheit erholen würde, doch leider verstarb sie trotzdem. Ich erlebte ein Gefühl, welches schwer zu erklären ist und eine Vielzahl von Gedanken und Fragen beinhaltete, die nur schwer zu beantworten sind… Es war sehr schmerzhaft. Ein dunkler Tag der komplett im Gegenteil zu dem stand, was ich am Tag zuvor erlebte.

Nach zwei Wochen Trauerurlaub kehrte ich Anfang Dezember zurück ins Büro – mit einer neuen Lebensperspektive. Der Tod meiner Mutter hinterlässt eine grosse Leere und es ist schwer damit zu leben. Aber ich weiss nun, dass es von grundlegender Bedeutung ist, dass ich mir die Zeit nehme, zu reagieren, um voranzukommen und auch den Menschen, die mich lieben, zu erlauben, mich zu begleiten. «Es ist normal, dass du dich einsam und verloren fühlst, weil man eine besondere Bindung mit seiner Mutter teilt. Es braucht Zeit, aber der Schmerz des Verlustes wird verblassen, und du wirst dich immer mit einem dankbaren Herzen an sie erinnern.» Ich will versuchen mich an diesem tröstenden Wort meiner Freundin, die sie in ihrem Kondolenzbrief teilte, festzuhalten.

Ich freue mich, dass ich nun alle meine Arbeitskollegen wieder sehe. Ich bin begeistert, meinen neuen Kollegen als Mentorin zur Seite zu stehen. Gemeinsam sind wir bereit, uns vorzubereiten und uns darauf zu konzentrieren, was wir im Jahr 2021 erreichen wollen.

Auch wenn ich bisher nur eine kurze Zeit mit Tojo, Ny Ony und Tsito gearbeitet habe, bin ich optimistisch, was die kommende Zusammenarbeit betrifft. Ich glaube, dass sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Ihre Ankunft war für mich der Startschuss für einen neuen Abschnitt bei AiNA soa. Bereits jetzt merke ich, dass sie viel zum Wohle von AiNA soa und Madagaskar zu geben haben.

Der letzte Monat des Jahres ist für mich wie der Sonnenschein nach dem Regen. Jeder feiert Weihnachten in seiner eigenen Tradition. Sicher ist, dass die meisten am Ende des Jahres auf ein besseres Leben im neuen Jahr hoffen. Der Dezember ist der Monat der Freude, der Liebe und des Friedens, deshalb ermutige ich alle, sich mit demjenigen zu versöhnen, mit dem man sich nicht versteht. Mögen uns Missverständnisse, Konflikte, Beziehungsprobleme und all die Schwierigkeiten dieses Jahres 2020 nicht mehr in das Jahr 2021 folgen. Auch wenn manche Situationen sehr schwierig und hoffnungslos erscheinen, verlieren Sie nicht die Hoffnung. Auf Regen folgt Sonnenschein. Wir haben immer die Wahl: Entweder wir entscheiden uns, die Situation, in der wir uns befinden zu überwinden und vorwärts zu gehen oder wir verharren in der Situation und können nicht vorwärts gehen. Es ist unsere bewusste Entscheidung.

Es ist Zeit, einen neuen Abschnitt zu starten. Ich hoffe und glaube, dass dieser für jeden von uns noch etwas Besseres hervorbringt als der vorherige Abschnitt.

Eine fröhliche Adventszeit!

Herzlichst

Daniella

Tojo, Ny Ony & Tsito